Kategorie: Uncategorized (Seite 1 von 2)

Ausgezeichnet

Wir haben dieses Jahr das erste Mal an der Honigprämierung des Imker Landesverbands Weser Ems teilgenommen und haben dort die Auszeichnung Bronze für unseren Frühtrachthonig bekommen. Darauf sind wir als Imker schon ein wenig stolz und hoffen, dass wir auch in nächster Zeit weiter Honig auf hohem Niveau für unsere Kunden produzieren.

Die imkerliche Arbeit geht weiter

Nun da das Bienenjahr weiter voranschreitet, geht auch die imkerliche Arbeit wieder los. Im Moment steht die Königinnenvermehrung, Vorbereitung der Frühjahrsernte und die Schwarmverhinderung im Vordergrund. Außerdem durften wir schon ein paarmal ausrücken um entflogene Bienenschwärme wieder einzufangen.

Es gibt zudem noch sehr gute Nachrichten denn die Faulbrutsperrbezirke um und in Bad Iburg wurden aufgeboben. Daher können wir die Völker wieder wie gewohnt frei verstellen.

Winterfertig

Alle unsere Bienen sind jetzt fertig für die Winterruhe. Einmal werden wir diese noch stören, wenn die Winterbehandlung gegen Weihnachten ansteht.

Dazu nutzen wir eine Mischung aus Oxalsäure und Zucker, welche auf die Bienentraube geträufelt wird. Durch die stetige Bewegung der Bienen verteilt sich die Säure dann in der kompletten Traube und benetzt alle Bienen.

Nächstes Jahr im Frühjahr startet dann ein neues Bienenjahr mit viel Arbeit, Freude und hoffentlich viel Honig.

Wintervorbereitung

Im September/Oktober stehen jetzt die Wintervorbereitungen an. Die Völker müssen nach der Honigernte gefüttert und behandelt werden. Wir behandeln unsere Völker mit einem Ameisensäure Verdunster und Füttern mit Zuckersirup.

Bald Endet das Bienenjahr und die Vorbereitungen für die neue Saison stehen an.

Wetterfest

Da der Wetterdienst Gestern Unwetter gemeldet hat, haben wir einen Teil unserer Bienenkästen festgebunden. Auch, wenn das Wetter sich dann nicht an die Aussage des Wetterdienstes gehalten hat.

Hoffen wir, dass das Wetter unseren Bienen noch viel Zeit zum fliegen ermöglicht.

Die Honigernte steht an

Nurnoch ein paar Tage und wir ernten den ersten Honig des Jahres 2021 obwohl dieses Jahr sehr “interessant” ist sind die Honigräume relativ gut gefüllt.

Noch ein Problem dieses Jahr ist der Wassergehalt im Honig denn dieser sollte unter 18% liegen. Ein erster Schleuderversuch vor knapp einer Woche musste leider von uns abgebrochen werden da der verdeckelte Honig über 20% hatte obwohl die Bienen den Honig erst bei ca. 18% verdeckeln.

Wollen wir mal fürs Wochenende hoffen, dass der Honig schön trocken ist und wir viel von dem flüssigen Gold ernten können.

Schwarmalarm

Gestern wurden wir von einem Bürger aus Bad Iburg angerufen, weil sich dort ein Bienenschwarm in einem Apfelbaum einen Platz zum ausruhen und erkunden gesucht hat. Daraufhin fuhren wir, bewaffnet mit Eimer und Imkerjacke, los um den Bienenschwarm zu fangen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass sich der Schwarm in einem ca. 3,5m hohen Baum niedergelassen hatte. Also kletterte einer von uns auf die Leiter und beförderte die Bienen in einen Eimer.

Anschließend haben wir den Eimer 2h unter dem Baum stehen lassen, damit sich auch noch die umherfliegenden Bienen zu Ihren Schwestern und Ihrer Königin gesellen konnten.

Nun werden die Bienen morgen Ihre neue Behausung beziehen und sich die Beute wohnlich ausbauen können.

Die Honigräume füllen sich

Das Wetter wird langsam besser und die Bienen sind immer noch fleißig. Das freut uns Imker natürlich, auch dass wir noch ein paar schöne sonnige Tage die Rapstracht ausnutzen konnten und können. Außerdem konnten wir auch schon den ersten Schwarm fangen welchen wir dann direkt in eine Beute einlaufen lassen haben. Es war wie immer ein Schauspiel welches wir auch mit Bildern festgehalten haben.

« Ältere Beiträge

© 2024 Imkerei Breit Otte

Theme von Anders NorénHoch ↑

Copyright © 2021 Imkerei Breit Otte. All rights reservedDSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner